Montag, 10. Juli 2017

Aldi Interdentalbürsten. ... sind die gut geeignet?

Unter der Marke Eurodont gibt es bei Aldi (Nord) neue Interdentalbürsten. Taugen die was? Was ist neu?



Soweit ich das sehe, gibt es neue Griffe und die Farbmarkierungen scheinen sich bei diesen neuen Aldi Interdentalbürsten an den bei TePe etablierten Farben zu orientieren.

Aldi scheint mit seiner Kundschaft zu altern, könnte man meinen. Denn das Thema Zahnzwischenraumreinigung ist meist erst für Kunden ab 40 interessant, scheint es. Dabei sollte man eigentlich schon als Jugendlicher spätestens mit der Zahnzwischenraumpflege beginnen. Denn bei der Zahnzwischenraumpflege geht es auch um die Vermeidung von Karies. Das Thema Zahnfleischentzündung ist meist erst im späteren Erwachsenenalter gegenwärtig. Beidem kann man aber mit guter Zahnpflege entgegenwirken.

Die Kombination von Schallzahnbürste und Interdentalbürste macht Sinn. Zahnoberflächen, Zahnfleisch und Zahnzwischenräume werden durch diese Kombination gepflegt. Mann kann naturlich auch eine Handzahnbürste oder Zahnseide und ggf erganzend eine Mubddusche verwenden. Am konfortabelsten ist aber die Kombination von Schallzahnbürste und Interdentalbürste, meine ich.
Die neuen Aldi Eurodont Interdentalbürsten verfügen über einen flachen Griff, der gut zwischen Daumen und Zeigefinger zu halten ist. Damit kann man gerade die Frontzähne gut mit dem Zwischenraumbürstchen erreichen.

Ich persönlich finde die Anwendung im Bereich der hinteren Backenzähne bei dieser Griffform nicht so praktisch. Griff plus Finger sind im Mund: das mag nicht jeder. Da gibt es von anderen Marken Lösungen mit mittellangem Griff und abgewinkeltem Bürstchen.
Ich habe bei www.interdentalpflege.de viele Marken gefunden, z.B. Tepe, Gum oder Tandex. Auch Curaprox bietet gute Lösungen: teuer aber qualitativ auch besonders gut.
Da man aber meist sowieso verschiedene Größen verwendet, macht es Sinn, die Aldi Bürstchen für die Frontzähne zu verwenden und eine andere Sorte von einem anderen Hersteller.
Was ist noch hervorzuheben? Durch die Angabe der ISO Größen kann man die Bürstchen vergleichen. Zumindest weiss man, fur welche Zahnabstände die vorgesehen sind. Allerdings weiss man nichts über die Borstenqualität und Borstenhärte, die Haltbarkeit des Drahts usw.
Die Aldi Eurodont Interdentalbürsten sind am Drahtansatz etwas verstärkt, was auch eine gute Lösung dazustellen erscheint.

Tipp: wenn Sie sowieso beim Aldi einkaufen, nehmen Sie zur Probe mal welche mit.Vergleichen Sie dann, ob gegenüber ihrer bisherigen Marke die Haltbarkeit und dier Anwendungskomfort vergleichbar sind. Wenn Ihre bisherige Marke zwar weniger Bürstchen in der Packung hat, diese aber besser anzuwenden sind, weicher und zahnfleischschonender sind oder länger halten, dann würde ich bei der alten Marke bleiben.  Kommen Sie dagegen gut klar und das Zahnfleisch wird nicht gereizt, dann sind die Aldi Interdentalbürstchen doch mal eine Abwechslung zwischendurch.




------
Hier im Blog erhalten Sie Information, Bewertung und Kaufkriterien sowie Meinung und Erfahrung, jedoch keinen Test oder Testbericht. Wenn ein Test gemacht wurde, ist dieser meist nur von einem der beiden Autoren/innen diese Zahnbürstenblogs vorgenommen.
Es geht hier um Kaufhilfen und Tipps, mehr nicht. Ich hoffe, der Tipp diese Interdentalbürstchen vom Lebensmitteldiscounter mal zu testen, hilft Ihnen weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen